Archive

Bachelor: Architektur an der VUB

30. Mai 2011 - 10:01

Zugangsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife
Abschluss:
Bachelor
Dauer:
3 Jahre
Sprache:
Niederländisch

Als Architekturstudent entwickelst du deine kreativen Fertigkeiten weiter und erwirbst umfangreiches technisches und wissenschaftliches Wissen. Du lernst, wie man zielgerichtet architektonische Probleme untersucht und löst. Die Vrije Universiteit Brussel und im Besonderen der Fachbereich Architektur stehen für eine offene Vorgehensweise. Studenten werden individuell und in der Gruppe begleitet, um selbstständig Entscheidungen innerhalb des breiten Spektrums architektonischer Herausforderungen treffen zu können.

Aufbau des Studiums
Im Laufe des Bachelorstudiums eignest du dir wichtige Grundkenntnisse und fachliche Fertigkeiten an. Eine solide Ausbildung in Mathematik, Chemie, Physik und Mechanik versetzt dich in die Lage, Bauphysik, Materiallehre, Bauakustik, technische Installationen und Bautechnologie verstehen zu können. Dieses Wissen wird zusammen mit der Theorie und Geschichte der Architektur für den Entwurf von Gebäuden und Kunstwerken eingesetzt. In den Ateliers eignest du dir nicht nur Entwurfsfertigkeiten an, sondern auch die Fähigkeit zur Selbstreflexion und Teamarbeit. Gleichzeitig kommst du mit verschiedenen architektonischen Disziplinen und bautechnischen Wissenschaften in Kontakt.

Der Entwurf steht im Mittelpunkt des Studiums. Ein Teil der klassischen Vorlesungen macht Platz für aktive inter- und multidisziplinäre Ateliers, in denen Probleme angegangen und gelöst werden. Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudienganges Architektur kannst du zum gleichnamigen Masterstudiengang oder zum Masterstudiengang Angewandte Informatik wechseln.

Forschungslabor des Fachbereichs Architektur
Die Forschung innerhalb des Labors konzentriert sich auf die Verwendung technischer Hilfsmittel, um Architektur zu erschaffen. Dieser Ansatz findet bei drei Themen Anwendung, bei denen interdisziplinäre Studien notwendig sind: Leichtbauweise, Wiederverwendung und die Einbindung von 4D-Design. Ausführliche Informationen zum Forschungslabor gibt es auf www.vub.ac.be

Sprache
Die Unterrichtssprache ist Niederländisch. Entweder eignest du dir die entsprechenden Sprachkenntnisse selbst an, oder du nimmst am dreiwöchigen Sprachkurs teil, den die VUB Anfang September anbietet. Die Kosten für die Teilnahme am Sprachkurs betragen 450 Euro und schließen einen Folgekurs sowie anfallende Verwaltungsgebühren mit ein.

Kosten
Informationen zu den Studiengebühren findet man hier.

Kontakt
International Relations and Mobility Office
Tel.: +32 2 880 12 80
E-Mail: studieren@vub.ac.be

Master: Chemie an der Vrije Universiteit Brussel

24. Mai 2011 - 15:24

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in einem der Studiengänge Chemie, Bioingenieurwissenschaften, Biologie (mit Minor Chemie), Physik (mit Minor Chemie) oder in einem gleichwertigen Studiengang.
Abschluss: Master
Dauer: 2 Jahre
Sprache: Niederländisch

Aufbau des Masterstudienganges
Im ersten Semester des ersten Studienjahres beschäftigst du dich mit Biochemie sowie organischer, physikalischer, analytischer und computergestützter Chemie. Im zweiten Semester folgt eine Orientierungsphase, die es dir ermöglicht, dich bereits für eine Richtung, in der du im zweiten Studienjahr deine Masterarbeit schreibst, zu entscheiden.

Profil Biochemie
In der Biochemie untersuchst du die Chemie lebender Materie (z.B. die Struktur und Funktion von Enzymen und Eiweißen im Allgemeinen) mit Hilfe experimenteller Techniken – von kinetischen Studien über X-Strahlendiffraktion bis hin zu Nuclear Magnetic Resonance. Auch Modelllehre und Bioinformatik sind in das Curriculum integriert.

Profil Physikalische Chemie
In der experimentellen physikalischen Chemie untersuchst du die chemischen und physikalischen Prozesse und Eigenschaften der Materie im Nano-Maßstab. In der theoretischen physikalischen Chemie arbeitest du vor allem mit dem Computer. Hier lernst du, Modelle zu entwickeln, um die Eigenschaften von Atomen, Molekülen und festen Stoffen mit Hilfe modernster Software zu erforschen.

Profil Analytische Chemie und Umweltchemie
In der Analytischen Chemie und der Umweltchemie entwickelst du Analysemethoden und untersuchst Prozesse in unserer Umwelt, wobei dem chemischen Verhalten von Kohlenstoff, Stickstoff und Metallen in aquatischen Systemen besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Hierbei werden neue Messtechniken entworfen und optimiert.

Profil organische Chemie
Dieses Profil zielt darauf ab, neue organische Moleküle als mögliche Heilmittel für Krankheiten zu entwickeln. Außerdem soll ein Zusammenhang zwischen Struktur und Reaktivität erstellt werden: Die neuesten Methoden in Zusammenhang mit der Herstellung, Reinigung und der Strukturerläuterung organischer Moleküle kommen an die Reihe.

Wahlmöglichkeiten
Im zweiten Jahr hast du durch das Wahlpaket, im Umfang von 30 Studienpunkten, die Möglichkeit, dich entweder für einen Lehrberuf zu entscheiden oder eine Karriere in der chemischen Industrie anzustreben. Gleichzeitig kannst du Teile des Studiums an einer flämischen Universität, die andere chemische Spezialgebiete anbietet als die VUB, absolvieren. Wenn du dich eher für einen Auslandsaufenthalt begeisterst, kannst du auch am ERASMUS-Programm teilnehmen.

Das Studium wird mit einer Forschungsarbeit abgeschlossen. Wenn du dich für den Bereich der chemischen Industrie entschieden hast, kannst du die Arbeit in einem Unternehmen schreiben.

Sprache
Die Unterrichtssprache ist Niederländisch. Entweder eignest du dir die entsprechenden Sprachkenntnisse selbst an, oder du nimmst am dreiwöchigen Sprachkurs teil, den die VUB Anfang September anbietet. Die Kosten für die Teilnahme am Sprachkurs betragen 450 Euro und schließen einen Folgekurs sowie anfallende Verwaltungsgebühren mit ein.

Kosten
Informationen zu den Studiengebühren findet man hier.

Kontakt
International Relations and Mobility Office
Tel.: +32 2 880 12 80
E-Mail: studieren@vub.ac.be

Bachelor: Bioingenieurwissenschaften an der VUB

16. Mai 2011 - 09:58

Zugangsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife
Abschluss: Bachelor
Dauer: 3 Jahre
Sprache: Niederländisch

Experten auf dem Gebiet der Biotechnologie stellen ihre Fähigkeiten in den Dienst der Gesellschaft und der Industrie. In der Chemie, bei der Entwicklung von Arzneimitteln oder bei der Sanierung der Umwelt – Biotechnologie wird immer wichtiger für Betriebsleben, Gesellschaft und Gesundheit.

Wer sich für den Beruf des Bioingenieurs entscheidet, entscheidet sich für einen zukunftsorientierten Beruf, in dem die Entwicklung und die nachhaltige Produktion von industriellen Rohstoffen, Lebensmitteln, Feinchemikalien und Heilmitteln im Mittelpunkt stehen.

Aufbau des Studiums
Während des Bachelorstudiums erhältst du eine vielseitige wissenschaftliche und technische Ausbildung in Mathematik, Physik, (molekularer) Biologie, (Bio-)Chemie, Wirtschaft, Informatik und Ingenieurswissenschaften. Alles, was sich innerhalb lebendiger Zellen abspielt, ist für dich als zukünftiger Bioingenieur von Interesse.

Erstes Jahr
Du lernst, wie Organismen aufgebaut sind und welche (bio)chemischen Prozesse innerhalb einer Zelle ablaufen. Die mathematischen und physikalischen Studiengangsbestandteile bilden die Basis deiner fachlichen Fertigkeiten, die du im Laufe des Studiums entwickelst. Während der Übungen und Praktika arbeitest du an biotechnologischen Problemen und machst dich mit dem Gebrauch moderner technischer Geräte vertraut.

Zweites Jahr
Im zweiten Jahr stehen Nukleinsäuren, Proteine, die molekulare Welt der Mikroorganismen, mehrzellige Organismen und Klontechniken auf dem Stundenplan. Darüber hinaus erwirbst du Wissen im Bereich der Zellbiologie, der Immunologie, der angewandten Mathematik, der Ernährungswissenschaften, der industriellen Nahrungsbiotechnologie und der Umwelttechnologie. In Kleingruppen wendest du moderne molekulare Techniken an und lernst, im Laboratorium komplexe biotechnologische Methoden und Prozesse zu entwickeln und zu lenken.

Drittes Jahr
Im dritten Studienjahr kannst du dich zwischen zwei Profilen entscheiden. Diese Profile schließen an die großen Anwendungsbereiche der modernen Biotechnologie an: Chemie und Bioprozesstechnologie einerseits, Zell- und Genbiotechnologie andererseits. Nachdem du dein Bachelorstudium erfolgreich abgeschlossen hast, kannst du dein Studium, unabhängig davon, für welches Profil du dich entschieden hast, mit dem Masterstudiengang Bioingenieurwissenschaften (an flämischen Universitäten) fortsetzen.

Sprache
Die Unterrichtssprache ist Niederländisch. Entweder eignest du dir die entsprechenden Sprachkenntnisse selbst an, oder du nimmst am dreiwöchigen Sprachkurs teil, den die VUB Anfang September anbietet. Die Kosten für die Teilnahme am Sprachkurs betragen 450 Euro und schließen einen Folgekurs sowie anfallende Verwaltungsgebühren mit ein.

Kosten
Informationen zu den Studiengebühren findet man hier.

Kontakt
International Relations and Mobility Office
Tel.: +32 2 880 12 80
E-Mail: studieren@vub.ac.be

MBA – Business Information Management

10. Mai 2011 - 10:11

Der MBA mit der Spezialisierungsrichtung “Business Information Management” vermittelt Wissen und Kenntnisse in verschiedenen Bereichen des Informationsmanagements wie zum Beispiel Strategie, Informationssysteme Management und Infrastruktur. Der Master ist praxisnah konzipiert. Ein Großteil des Lernstoffs wird durch Fallbeispiele vermittelt.
Lehrfächer sind u. a. „Economics of Innovation“, „Business Intelligence“, „ERP & Business Process Modelling“ und „ICT Strategy & Architecture“. Unterrichtssprache ist Englisch.

Weitere Informationen über diesen Studiengang findest du im Flyer und auf der Webseite.

Kontakt & Informationen
Mr Maarten Hulselmans
Programme Coordinator MBA
Tel.: +32 2 210 16 34
Fax: +32 2 210 12 76
E-Mail: maarten.hulselmans@hubrussel.be
Web: www.hubrussel.be

Besucheradresse
Hogeschool-Universiteit Brussel
Stormstraat 2
1000 Brussels
Belgium

Ich wünsche weitere Informationen, u.a. auch den Newsletter von www.studiereninbelgien.de und stimme zu, dass meine Adresse an Hochschulen weitergeleitet wird, damit mir Infomaterial zugesendet werden kann.